Hacken ist das halbe Gießen

Seit Wochen hat es nicht geregnet. Die Erde im Garten ist trocken. 

Emma lockert die Erde mit dem Grubber auf.

Durch die Kapillaren in der Erde verdunstet viel Wasser. 
Hannah und Emma hatten im März Gründschnitt aufgebracht, der den Boden vor Austrocknung schützte.
Aber jetzt ist der Grünschnitt verrottet. Der Boden fängt an, trocken zu werden.
Wenn die oberste Bodenschicht gut durchgearbeitet wird, steigert mensch die Wasserhaltefähigkeit des Boden.
Die senkrechten Kapillaren in der Erde sind dann bedeckt und es wird weniger verdunstet.
Mit dem Grubber wird die oberste Erdschicht gelockert. Aber das Bodenleben im unteren Bereich bleibt geschützt.

Hannah kommt mit einem langärmeligen Hemd zum Schutz vor der sengenden Sonne.
Gloria hat sich bereit erklärt, für das Catering zu sorgen. 

Hier hat sie schon mal aufgebaut.

Tante Ruth hat Donuts gebacken. Die sind eigentlich viel zu schade zum Essen. 

Die Beete im Garten sollen umrandet werden. 

Dafür bringen Karl und Onkel Jakob die erste Fuhre Steine vorbei...

... und werden von Emmah und Hannah freudig begrüßt.

Onkel Jakob kommt mit der zweiten Fuhre.

Sag mal, ich habe hier nur Donuts zu gesehen. Das ist doch nicht euer Ernst, oder?

Gibt es kein echtes Essen für echte Männer?

Onkel Jakob, du bist echt furchtbar. Schau ...

...Gloria baut doch gerade den Grill auf.

Und es gibt auch Bratwurst.

Gestern haben Onkel Jakob und Karl Pfosten in die Erde geschlagen

Heute packen sie die Stämme zwischen die Pfosten.

Hannah und Emmah zeigen stolz ihre Steinumfassung.

Die Männer sind ebenfalls fertig mit ihrer hölzernen Beeteinfassung.

Und inzwischen ist auch das Essen auf dem Grill soweit.

Entspannung am frühen Abend.

Emmah schaut sich die Hebe an. Sie hat schon Blütenknospen.

Am späten Abend bastelt Hannah Ansaat-Töpfchen.

Sie schneidet Streifen aus Papier zurecht...

...wickelt sie um ein Rundholz und drückt unten den Papierüberstand fest.

25 Töpfchen hat sie fertig.

Hier sind die ersten mit Erde und mit Blumensamen gefüllt: Edelwicke, Kapuzinerkresse und Prachtwinde.

Die kleinen Töpfchen wird Hannah in eine leere Eisschachtel stellen und mit durchlöchterter Folie überziehen.
Bei Wärme und Feuchtigkeit werden die Sämlinge bald austreiben.
Dann wird Hannah sie mit dem Zeitungstöpfchen auspflanzen.

Hannah ist noch nicht so die erfahrene Gärtnerin.
Sie wird an den Zeitungsränder erkennen, dass sie diese Pflänzchen nicht zu jäten braucht. ;-)

Die Kolkwitzie blüht!
Gartengestaltung
 

Kommentare 4

Gäste - Simone am Mittwoch, 08. Juni 2022 21:10

Da kann man sogar von den Püppchen noch was lernen was den Garten angeht, toll 👏🏻 😊

Da kann man sogar von den Püppchen noch was lernen was den Garten angeht, toll 👏🏻 😊
Frau Teh am Donnerstag, 09. Juni 2022 23:28

Ha, das freut mich aber, wenn du noch was gelernt hast

Ha, das freut mich aber, wenn du noch was gelernt hast :D
Gäste - Dani am Freitag, 20. Mai 2022 17:20

Ganz schön fleißig 😊. Und am Ende eine kleine Grillbelohnung - perfekt!!!!

Ganz schön fleißig 😊. Und am Ende eine kleine Grillbelohnung - perfekt!!!!
Frau Teh am Donnerstag, 09. Juni 2022 23:29

Mit 96-Bier!!!

Mit 96-Bier!!!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 03. Juli 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.erlenplatz.de/